Banner grundschulmaterial-online.de
Impressum Disclaimer Information Anregungen, etc. ...


Verarbeitung - Allgemein


Logo_Lempel.gif

Da Sie Materialien selbst hergestellt haben, sollten Sie diese auch mehrmals einsetzen. Daher empfiehlt es sich, sie zu schützen und entsprechend aufzubewahren.

Laminiergeräte werden schon von Lebensmittelketten angeboten, wobei der Preis so um 40,- € liegt. Die dazugehörigen Folien sind billiger bei entsprechenden Versandgeschäften auch über das Internet zu bestellen. Preisvergleiche sind daher leicht möglich. (siehe auch Adressen)

Einige Materialien sollten noch verstärkt werden. Es empfiehlt sich hier eine ca. 1 mm starke Siebdruckpappe zu verwenden - zu beziehen über www.hail.de. Sie bekommen dort auch Pappe mit 1,5 mm Stärke. Diese ist für Unterlagen von Spielplänen besser geeignet, aber für das Zuschneiden mit der Schere schon schwerer zu handhaben.

Um die Materialien zu verstärken, sollten Sie diese auf selbstklebendem Papier ausdrucken. Sie lassen sich trotzdem laminieren. Damit die Trägerfolie sich besser abtrennen lässt, sollte sie durch ein weiteres leeres Blatt geschützt werden. Sie können auch zwei zu laminierende Blätter mit der Schutzschicht aneinander legen und so gemeinsam laminieren. Aber Achtung, beim Auseinanderschneiden erst einen schmalen Rand ringsherum abschneiden, da Sie sonst die Drucke auf der anderen Seite zerschneiden.

So genannte Etiketten gibt es in unterschiedlichen Preisklassen. Die teueren haben auf der Rückseite eine Perforation zum leichteren Trennen des Schutzpapieres. Wer Geschick hat, die Folien mit Messerspitze, Pinzette oder Nadel abzutrennen, kann sie unter andre-moeller.de bestellen.

Allen Vorschlägen liegen „Titelseiten” für Aufbewahrungskartons bei. Auf diesen Seiten findet man auch Hinweise zur Weiterverarbeitung der Materialien. Zur Aufbewahrung sind Schachteln in der Größe A6 (Postkarte), A5 (Heft) oder A4 geeignet. Zur Kennzeichnung der Kartons sind die Titelseiten gedacht. Vorschläge für Aufkleber für den Deckel und für die Seiten sind beigefügt. Schachteln gibt es z.B. bei www.hail.de oder im passenden Satz für die Materialien der CD bei Medienwerkstatt.



laminieren

Ausdrucke laminieren:

Zum Schutz vor Verschmutzung und zur Erhöhung der Haltbarkeit werden die Ausdrucke laminiert. Um Lichtreflexe zu unterbinden, sollte man Folientaschen aus matter Folie verwenden. Zu beziehen z.B. über Lernwerkstatt Vogt.



Laminiergerät

Ausdrucke auf gewöhnlichem Druckerpapier tragen beidseitig Information, häufig Aufgaben auf der Vorder- und Lösungen auf der Rückseite. Sie werden beidseitig laminiert.



„Etikettenpapier”

Etikettenpapier

Ausdrucke auf selbstklebendem Papier werden nur vorderseitig laminiert. Man deckt die Rückseite mit gewöhnlichem Schreibmaschinenpapier ab oder man legt zwei zu laminierende Seiten mit dem Rücken aneinander. Nach dem Laminieren schneidet man das Laminat an den Rändern auf.

Zu beziehen z.B. über Lernwerkstatt Vogt, unter www.hail.de oder für den Holzcomputer unter der Medienwerkstatt.



Aufkleben einer Vorlage auf Siebdruckpappe:

Auf der Rückseite der Vorlage wird vom Schutzpapier an einer schmalen Seite ein etwa 6 cm breiter Streifen abgelöst und nach hinten zu einer Lasche geknifft. Beim Ablösen des Schutzpapiers ist eine Pinzette hilfreich, wenn das Schutzpapier keine vorgeschnittenen Trennlinien enthält. Danach justiert man die Vorlage auf der Pappe. Als Orientierung kann hier die Pappkante und die Kante des Papiers genutzt werden. Nach dem Justieren drückt man das aufzuklebende Papier an der schmalen Seite fest. Schließlich wird mit der einen Hand das übrige Schutzpapier abgezogen, mit der anderen die Vorlage auf die Pappe gedrückt und zwar wie beim Tapezieren von der Mitte zu den Rändern. Doch Achtung!!! Das Etikettenpapier klebt stärker als Selbstklebefolie oder sogar Tapete. Eine nachträgliche Korrektur ist nicht möglich. Falten und Beulen lassen sich nicht mehr ausgleichen.



Zum Andrücken von selbstklebendem Papier auf Holz und Siebdruckpappe eignet sich ein Falzbein. Gerade Schnitte werden am saubersten mit Schneidelineal und Cutter bzw. Skalpell ausgeführt. Mit der Schere schneidet man nur bis zu 20 mm Länge sauber gerade. Sämtliche Arbeiten, vor allem die Schneidearbeiten, sollte man auf einer Schneideunterlage ausführen.



Ein Rollenschneider kann einem die Arbeit dabei wesentlich erleichtern. Eine Schlagschere hat leider eine zu ungenaue Anlagemöglichkeit, zumindest die für den privaten Gebrauch erschwinglichen.



Aufgabenkarten schneiden:

Um Verletzungen vorzubeugen, werden die Ecken laminierter Aufgabenkarten mit dem „Eckenrunder” abgerundet. Neben der Verletzungsgefahr ist die Karte so auch gesichert gegen die „Forscher” unter den Kindern, die sonst gern die Folien wieder vom Papier trennen. Leider ist dieses Gerät nur für laminiertes Papier geeignet. Bei dünner Pappe versagt es seinen Dienst und zerbricht.



Eckenrunder

Zu beziehen z.B. unter www.pearl.de aber nicht 100-prozentig zu empfehlen, da in den Lieferungen auch defekte Geräte enthalten sein können, die nach kurzem Gebrauch kaputt gehen. Nur zum gelegentlichen „Knipsen” geeignet. Bei Perl geführt als „cornercutter” für 6,90 ohne Porto (nicht immer lieferbar)



Eckenrunder als Locher

Es gibt auch einen großen Eckenrunder, der auch Pappe bis zu 1 mm abrundet und auch mehrere Seiten gleichzeitig. Eine kleine Maschine mit wählbaren Stanzen für große Löcher und Schlitze, zu beziehen unter www.buero-keller.de für 13,95 € ohne Porto.



Eckenrunder Hebelmaschine

Es gibt auch eine ganz große Hebelmaschine, die Pappe und alle Materialien bis zu 1 cm abrundet. Eine kleine Maschine mit austauschbaren Messern, die von Schulen angeschafft bestimmt länger haltbar ist, zu beziehen unter www.buero-keller.de für 113,90 € ohne Porto.



Aufkleber auf Holz kleben:

Holzwürfel

Der Lehrmittelhandel bietet quadratische und runde Spielsteine sowie Würfel aus Hartholz an. Die Aufkleber für Holz sind etwas kleiner als die Holzfläche, auf die sie geklebt werden. Die Aufkleber werden mittig aufgeklebt. Der sich daraus ergebende Abstand von den Kanten verhindert, dass der Aufkleber versehentlich abgelöst wird. Holzwürfel und Holzplättchen sind z.B. zu bestellen bei www.hail.de.

Das „Etikettenpapier” hat eine starke Klebkraft, so dass es auch sicher und fest auf anderen Materialien haftet z.B. auf Würfeln und Schachteln.



Aufkleber auf Pappe kleben:

Siebdruckpappe

Der Lehrmittelhandel und der Fachhandel für Druckerei- und Bürobedarf führen Siebdruckpappe. Die 1,0 mm dicke Siebdruckpappe eignet sich als Untergrund für Spielplan, Spielkärtchen und Legeplättchen. Sie ist steif und lässt sich mit dem Cutter oder bei komplizierten Formen auch leicht mit der Schere schneiden. Darüber hinaus eignet sich Siebdruckpappe vorzüglich als Untergrund für Tafelmaterial.

Neben der Pappe kann auch Polystyrol verwendet werden. Polystyrol kann man in Platten in verschiedenen Stärken in Modellbaugeschäften beziehen. Dieses Material ist dann reiner Kunststoff und lässt sich in einfachen Stärken auch mit der Schere schneiden. Aber trotzdem sind die Materialien nicht 100-prozentig Wassergeschützt, da die Bilder noch auf einer dünnen Papierschicht gedruckt sind. Möchte man total Wassergeschützte Applikationen, so müssen die Teile so laminiert werden, dass ein schmaler Rand um die Materialien herum verschweißt ist.

Ob sich dieser Aufwand lohnt, scheint bisher unwahrscheinlich, da Langzeiterfahrungen noch nicht vorliegen. Die Farben der Farbdrucker sind nicht immer lichtbeständig und die chemische Wirkung der Kleber ist unbekannt. Es ist daher zu vermuten, dass man die Materialien doch mehrmals herstellen muss. Ein Laminieren lohnt sich trotzdem, da die Materialien so wenigstens mehrmals einsetzbar sind.



Magnetband für die Hafttafel

Magnetband

Zum Anheften an die Stahltafel werden die Materialien punktweise mit 10 mm breitem selbstklebendem Magnetband hinterklebt. Für Flanelltafeln eignet sich auch grobes Sandpapier oder selbstklebendes Klettband aus den Stoffabteilungen der Warenhäuser. Magnetband gibt es z.B. bei www.lms.de im Katalog unter Büromaterial / Magnete

Für kurzzeitiges Haften an Tafel und Wänden eignet sich auch „UHU-Patafix”. Ein Knetmaterial, das sehr gut haftet und bei kurzzeitigem Anheften auf Klassenwänden sich auch rückstandslos entfernen lässt. Dieses Material ist auch zum Fixieren von Materialien auf den Tischen geeignet, da dann ein Verrutschen verhindert wird. Daher kann es auch zur Unterlage für Schneidelineale verwendet werden.



Aufbewahrungskartons

Pappschachteln

Zum Abschluss der Arbeiten sollten die erstellten Materialien auch noch vernünftig aufgehoben werden. Dafür bieten sich Faltschachteln an in den gängigen Formaten A6 (Postkarte) und A5 (Heft) oder A4 (Arbeitsblatt). Meine Materialien habe ich auf diese Formate hin abgestellt, da Schachteln mit Sonderformaten nur aufwendig selber herzustellen oder teuer zu kaufen sind.

Durch Nachfragen - mit Hilfe des örtlichen Branchenbuchs - bei Firmen, die Pappe verarbeiten, lassen sich vielleicht auch günstige Preise und schnelle Verf&ügbarkeit garantieren.

Der Lehrmittelversand bietet Schachtelsätze an und nimmt auch Bestellungen für Sonderwünsche entgegen (ab 20 Stück), oder Sie bestellen den Schachtelsatz passend zu den CDs bei der Medienwerkstatt.



Heftzange

Heftzange

Man kann diese Faltschachteln bequem mit einem normalen „Klammeraffen” klammern. Eleganter und bis in die Ecken kommt man mit solch einer Zange. Dem einen oder anderen vielleicht auch durch die Wurst- und Käseabteilungen der Supermärkte bekannt. Zu beziehen z.B. über www.lms.de unter Katalog Basteln / Heftzange.

Diese Zange hat den Vorteil, dass sie mit „normalen” Heftklammern auskommt. Es gibt auch Zangen für stärkere Klammern, die dann aber nur von den Lieferanten der Zangen zu beziehen sind.



Urheberrecht

Die Benutzung der Grafik-Vorlagen dieser Web-Seite ist für unterrichtliche Zwecke erlaubt. Eine Weitergabe auf allen Medienträgern, die gewerbliche Nutzung oder eine Verbreitung über das Internet ist ausdrücklich untersagt. Die gewerbliche Nutzung bedarf der Zustimmung des Autors, gegebenenfalls der des Koautors.
Das Setzen sogenannter Deep-Links zum direkten Download der Dateien bei Umgehung der Website www.grundschulmaterial-online.de ist untersagt.

© 2005 - 2017 bei Hans-Dieter Richter / Berlin




Soziale Netzwerke gegen Nazis