Banner grundschulmaterial-online.de
Impressum Disclaimer Information Anregungen, etc. ...


Arbeit mit WORD - Tabellen - Listen


Logo_Lempel.gif

Arbeitsblätter mit einem Textprogramm anzupassen scheint einigen Kolleg(inn)en noch Probleme zu bereiten.

Ich stelle Ihnen unter „Material/Leerseiten” Leerseiten als ***.doc zur Verfügung und verweise auf die angebotenen Bilder, mit denen man den Kopfbereich der Arbeitsblätter den eigenen Bedürfnisse anpassen kann.

Als Grundlage dient hier das Programm „Word” aus dem „Office XP”. Andere Programme wie z.B. „Staroffice” oder frühere und spätere Fassungen von „Word” arbeiten ähnlich.




Klassenliste


Eine Namensliste ist bei der „Verwaltung” der Zensuren oder beim Einsammeln von Geldern etc. immer sehr hilfreich.

Hier nun eine einfache Liste, die sogar den Vorteil hat, dass bei Änderungen der Namen in der Liste diese automatisch richtig sortiert werden.

Spalten und Zeilen einrichten

Nach „Tabelle/Einfügen/Tabelle” müssen wir uns entscheiden wie viel Spalten die Tabelle später haben soll.

Gehen wir einmal davon aus, dass später größere Ziffern bzw. Beträge einzutragen sind, dann benötigen wir neben dem Namensfeld Felder mit einer Breite von ca. 1,5 cm. Bei diesem Beispiel wären es dann 11 Spalten.

Wir tragen die entsprechenden Werte in die Felder ein und achten darauf, das wir erst eine Zeile einrichten, denn wir wollen ja die Verteilung der Spalten noch genauer festlegen.


Klassenliste 1

Spaltenbreite einstellen

Alle Felder haben jetzt die gleiche Breite. Oberhalb des ersten Feldes im Lineal für die Seitenbreite können wir an der rechten und linken Begrenzung die Breite des ersten Feldes ändern und achten darauf, dass die Tabelle nicht über den rechten Rand rutscht und auch auf der linken Seite noch ein Heftrand übrig bleibt.



Zellen teilen

Sollten wir jetzt bemerken, dass die Felder hinter dem Namensfeld zu klein oder zu groß sind, dann können wir mit „Zellen verbinden” aus allen Feldern ein großes Feld machen und uns dann überlegen wie viel Felder wir haben möchten.

Dazu gehen wir langsam in das zweite Feld der Reihe und wenn sich der „Textcursor” in einen kleinen „schwarzen Pfeil” verwandelt hat, streichen wir mit gedrückter Maustaste über alle daneben liegenden Felder. Mit einem Klick der rechten Maustaste in das schwarze Feld können wir dann auswählen „Zellen verbinden”

Wenn wir dieses große Feld teilen wollen klicken wir mit der rechten Maustaste in das schwarze Feld und wählen „Zellen teilen”. Wir erhalten dann das links gezeigte Menü und können jetzt eine beliebige Zahl eingeben. Sollte uns das Ergebnis nicht gefallen, können wir mit „Zellen verbinden” und „Zellen teilen” es solange wiederholen, bis wir mit dem Ergebnis zufrieden sind.


Zeile auswählen

Ist diese Arbeit fertig, dann klicken wir mit der rechten Maustaste in die Reihe und wählen „Tabelleneigenschaften” aus.

Hier ist jetzt der „Karteireiter” Zelle wichtig. Wir klicken auf „Höhe definieren” und tragen den Wert „1 cm” ein. Die Zeilenhöhe ändern wir auf „Genau” ab, damit später nicht beim Eintragen der Namen beim Benutzen der „Return”-Taste die Zeilenhöhe größer wird. In der Tabelle klickt man später in ein Feld in das man schreiben möchte oder wechselt mit der „Tab”-Taste oder den „Pfeil”-Tasten zwischen den Feldern.


Klassenliste 2

Diese einzelne Zeile muss nun noch Vervielfältigt werden.

Das ist aber ganz leicht. Da wir die Zellenhöhe auf 1 cm eingestellt haben passen mit der oberen Zeile zusammen mindesten 25 Zeilen bequem auf die Seite. Wer mehr benötigt, müsste die Zellenhöhe entsprechen kleiner einstellen.

Zum Vervielfältigen klicken wir in das letzte Feld der Zeile und betätigen die „Tab”-Taste Tabulator-Taste. Das wiederholen wir so oft wie wir Zeilen benötigen. Sollten nicht alle Zeilen auf die Seite passen, dann können wir den oberen bzw. unteren Rand genauso verschieben, wie wir es mit der Spaltenbreite des ersten Feldes gemacht haben. Jetzt verschieben wir nur die „Marken im linken Lineal”, oder wir gehen in das Menü „Datei/Seite einrichten”.


Zeilen und Spalten auswählen

Jetzt fehlen nur noch wenige Schritte zur fertigen Liste.

Es ist hilfreich, wenn die obere Zeile und die linke Spalte mit den Namen durch eine dickere oder einer anders aussehende Linie von den restlichen Feldern abgesetzt ist.

Dazu wählen wir die Zeilen außerhalb des Seitenlineals an (durch den kleinen schwarzen Pfeil) und unter „Format/Rahmen und Schattierungen” oder wir haben die Symbolleiste „Tabelle und Rahmen” schon aktiviert, stellen wir die gewünschte Linienstärke und Linienart ein. Genaueres finden Sie unter „Arbeitsbögen/Lineatur”.


Ist die Namenliste fertig und es sie sind nicht alphabetisch sortiert, so ist das kein Problem. „Word” kann für uns die Sortierung übernehmen. Dazu klicken wir - wenn ein kleiner schwarzer Pfeil erscheint in das erste Namensfeld und ziehen mit gedrückter Maustaste über alle darunter liegenden Namenfelder. Wir gehen in das Menü „Tabelle/sortieren” und erhalten ein Untermenü in dem wir die Reihenfolge einstellen können. Sollte die ganze linke Spalte ausgewählt sein, dann können wir auch einen „Punkt” vor „Liste enthält/Überschrift” (unten links) setzen. Die erste Zeile wird dann aus der Sortierung ausgenommen.



Eine Leerseite mit einer Klassenliste finden Sie auf der Seite „Leerseite ohne Fonts” als „Leerseite Klassenliste”.





Urheberrecht

Die Benutzung der Grafik-Vorlagen dieser Web-Seite ist für unterrichtliche Zwecke erlaubt. Eine Weitergabe auf allen Medienträgern, die gewerbliche Nutzung oder eine Verbreitung über das Internet ist ausdrücklich untersagt. Die gewerbliche Nutzung bedarf der Zustimmung des Autors, gegebenenfalls der des Koautors.
Das Setzen sogenannter Deep-Links zum direkten Download der Dateien bei Umgehung der Website www.grundschulmaterial-online.de ist untersagt.

© 2005 - 2017 bei Hans-Dieter Richter / Berlin




Soziale Netzwerke gegen Nazis