Banner grundschulmaterial-online.de
Impressum Disclaimer Information Anregungen, etc. ...


Arbeit mit WORD - Arbeitsbögen - Bilder einfügen


Logo_Lempel.gif

Arbeitsblätter mit einem Textprogramm anzupassen scheint einigen Kolleg(inn)en noch Probleme zu bereiten.

Ich stelle Ihnen unter „Material/Leerseiten” Leerseiten als ***.doc zur Verfügung und verweise auf die angebotenen Bilder, mit denen man den Kopfbereich der Arbeitsblätter den eigenen Bedürfnisse anpassen kann.

Als Grundlage dient hier das Programm „Word” aus dem „Office XP”. Andere Programme wie z.B. „Staroffice” oder frühere und spätere Fassungen von „Word” arbeiten ähnlich.




Bild einfügen


Bild einfühen in WORD

Wer Bilder einfügen möchte muss auf „Einfügen/Grafik/...?” im der oberen Zeile der Menüleisten klicken. Bei der normalen Installation vom Office-Paket von Microsoft wird eine Grafikbibliothek installiert, die auf die mitgelieferte Clipartsammlung zugreift. Dazu muss bei einer Standard-Installation die CD im Installations-Laufwerk (wenn man mehrer besitzt) liegen. Diese Clipartsammlung enthält natürlich nicht unbedingt die Grafiken, die man auf einem Arbeitsbogen benötigt.


Wer ausschließlich mit Word aus dem Officepaket arbeitet, der sollte im Handbuch nachlesen, wie man die eigene Bildersammlung in diese Bibliothek integrieren kann.


Wer aber des Öfteren Bilder aus anderen Quellen einsetzen möchte, der muss auf „Einfügen/Grafik/Aus Datei” wechseln.



Pfad Wahl in WORD

Unter dem Menüpunkt „Extras/Optionen/Speicherort für Dateien” kann ein Pfad eingegeben werden, unter dem die Bilder immer abgelegt sind. Dieser Pfad wird dann benutzt, wenn man ein Bild einfügen möchte.


Hat man jedoch immer andere Pfade, dann muss man in der oberen Zeile rechts neben dem Feld nach „Suchen in:” auf den nach unten gerichteten Pfeil klicken, um sich aus allen Laufwerken des Arbeitsplatzes bis zu dem Ordner durchklicken in dem die Bilder abgelegt sind.


Das kleine Vorschaufenster neben dem Bilderverzeichnis erleichtert die Auswahl.





Die richtige Größe für die Bilder


Bild formatieren

Beim Einfügen von Bildern werden die Zeilen mit dem Text oder Lineatur automatisch dem Bild angepasst, wenn man das Bild formatiert. Das geht folgendermaßen:


Nach dem Einfügen einer Grafik hat man dieses Bild auf dem Bildschirm. Die Zeilen und der Text scheinen zerhackt zu sein und die ganze Arbeit vernichtet.


Doch keine Angst, so schlimm ist es nicht. Mit einem Klick auf das Bild wird ein Rahmen um das Bild gezeichnet. Jetzt kann man das Bild an den Ecken auf die Größe schieben, die man haben möchte. Klickt man dann mit der rechten Maustaste auf das Bild erscheint folgendes kleine Menü. Hier wählt man aus „Grafik formatieren”.



Bild formatieren

Unter dem Reiter Layout ist erst ein Rahmen gezeichnet um das Feld „Mit Text in Zeile”, aber das hat ja die Linien bzw. den Text zerstört.


Es empfiehlt sich „Rechteck” auszuwählen und dann noch ob das Bild „links” oder „rechts” auf der Seite stehen soll. Lässt man es bei der Vorauswahl „andere” ist es auch nicht schlimm, da man hinterher das Bild an jede beliebige Stelle schieben kann. Bloß bei Schreiblinien für die Schüler empfiehlt es sich wohl nicht, diese links und rechts vom Bild verlaufen zu lassen.


Die Auswahl „passend” würde bei Vektorbildern (zu erkennen an der Endung *.WMF - bzw. im Vorschaubild am hellgrauen Feld, das bis zu den Linien im Bild heranreicht) den Text oder die Lineatur in die Kurven der Bildlinien einpassen. Ein Effekt der beim Zeitschriftenlayout gern benutz wird. Auf dem Arbeitsbogen nicht immer wünschenswert.


Die Auswahl „hinter den Text” kann bei einigen Arbeitsbögen interessant sein, wenn man z.B. einen Fragenkatalog mit einem Bild hinterlegen möchte. Dieses Bild müsste aber sehr hell sein und dürfte den Text nicht stören und damit unleserlich machen.


Je nach Bildgröße können nun Zeilen zu viel sein, und aus einer Seite sind zwei geworden. Aber dann braucht man nur die betreffenden Zeilen zu löschen. Oder man fügt sogar noch welche an, wenn die Schüler noch eine zweite Seite zur Verfügung haben sollen.


Bild Eigenschaften

Diese kleine Symbolleiste „Grafik”, zu erhalten unter „Ansicht/Symbolleisten/Grafik” oder über einen Klick mit der rechten Maustaste auf die obere Menüleiste, ermöglicht die Helligkeit und den Kontrast des Bildes zu beeinflussen, so dass es sich hinter den Text legen lässt. Das Bild kann auch gedreht oder irgendwie verändert werden. Wer öfter mit Grafiken auf seinen Arbeitsbögen arbeitet sollte auch diese Symbolleiste im Kopfbereich von Word geöffnet haben.






Urheberrecht

Die Benutzung der Grafik-Vorlagen dieser Web-Seite ist für unterrichtliche Zwecke erlaubt. Eine Weitergabe auf allen Medienträgern, die gewerbliche Nutzung oder eine Verbreitung über das Internet ist ausdrücklich untersagt. Die gewerbliche Nutzung bedarf der Zustimmung des Autors, gegebenenfalls der des Koautors.
Das Setzen sogenannter Deep-Links zum direkten Download der Dateien bei Umgehung der Website www.grundschulmaterial-online.de ist untersagt.

© 2005 - 2017 bei Hans-Dieter Richter / Berlin




Soziale Netzwerke gegen Nazis